logo2

Turnverein 1897 Einhausen e.V.

logo halle 174 75

Um 18:00 Uhr kamen 50 Kinder zum Mitternachtsturnen im Rahmen der Ferienspiele in die Sporthalle. Turner und Handballer gleichermaßen waren bereit um den Kindern ein schönes Wochenende mit Spiel und Sport zu bereiten.

Mehrere Kinder kamen mit Koffer (Trolley) was nach mehrtägigem einchecken aussah. Nachdem die Eltern die Halle verlassen hatten konnte wir mit einem Musikstopp Spiel die Aufwärmphase beginnen. Im Anschluss wurde mit einem Würfelspiel bei dem verschiedene Aufgaben gemeistert wurden, ein geordnetes Chaos in der ganzen Halle erzeugt.

Das anschließende Abendessen in Form von heißen Würstchen und Brötchen war im Eingangsbereich der Halle von unseren Helfern vorbereitet. Nun wurden die Kinder nach Alter in drei Gruppen eingeteilt. In den 3 Workshops zu je einer halben Stunde wurde zum einen mit dem Ball gespielt (Handballer) zum zweiten wurde ein Stepp Aerobic Tanz einstudiert und wie sollte es auch anders sein an mehreren Turngeräten Übungen wie Trampolinspringen und Klettern durchgeführt (Turner).

Nachdem in jedem Hallendrittel eine halbe Stunde ratz fatz um war und wir eine Trinkpause eingelegt hatten, durften einige Kinder den einstudierten Stepp Aerobic Tanz vor der restlichen Gruppe vorführen. Mittlerweile war es schon nach 22:00 Uhr. Jetzt war die Zeit gekommen um in einem Hallendrittel das Nachtlager aufzuschlagen.

Um 23:00 Uhr waren nach mehreren Diskussionen alle wieder angezogen. Nun ging es raus zu einer Nachtwanderung mit Mutprobe, bei der die Kinder eine Strecke von ca. 100 Metern einzeln im Dunklen laufen mussten.

Zurück in der Halle konnten sich alle noch ein wenig austoben um gegen 0:45 Uhr auf der Matratze zu liegen. Nun ging nochmals das Laufen für Toilette und noch etwas zu Trinken los.

Gegen 2:00 Uhr waren dann endlich auch die letzten zur Ruhe gekommen. Gegen 6:00 Uhr waren die ersten schon wieder wach. In 2 Dritteln wurde noch Badminton und mit Bällen gespielt bevor es zum Frühstück ging.

Leider hatten einige Kinder die gleichen Trinkbecher mitgebracht. Da einige Becher nicht einwandfrei zu zuordnen waren, entstanden jetzt natürlich Diskussionen bevor das Frühstück mit Kaba und belegten Brötchen (Marmelade, Nutella, Honig, Käse, Aufschnitt und Obst) beginnen konnte.

Um 10:00 war der Spaß zu Ende und die Eltern konnten ihre Kinder von ihrem Kurzurlaub in der Sporthalle wieder abholen. Bei mehreren kleineren Unfällen wie Prellungen, Verstauchungen und Kratzern bzw. einem verlorenem Milchzahn entstanden allerdings keine bleibenden Schäden. Mehrere Paar Schuhe, eine Hose und einiges an liegen gebliebenen Esswerkzeugen wurde im Bürgerbüro abgegeben. Nachdem alles wieder aufgeräumt war konnten auch die 11 Helfer ihr wohlverdientes Wochenende beginnen.

 

Helmut Schumacher